Willkommen bei     Buchholz Computer


 

Support für Windows 7 ist endgültig beendet

 

Was jetzt zu tun ist:


Eignet sich der vorhandene Windows 7-PC für eine Aktualisierung?




Prüfen Sie, ob Ihre aktuelle Computerhardware für den Einsatz eines (zukunfts-)sichereren Betriebssystems geeignet ist. Dazu müssen die Systemanforderungen des angepeilten Betriebssystems herangezogen werden. Will man bei Microsoft Windows bleiben, so wird man früher oder später nicht um Windows 10 herumkommen. Die reguläre Microsoft-Unterstützung von Windows 8.1. ist bereits 2018 ausgelaufen, der "erweiterte" Support (aber mit reduziertem Support-Umfang) läuft noch bis Januar 2023. Vollen Microsoft-Support gibt es nur für aktuelle Versionen von Windows 10. Deshalb sollten Sie bei Vororientierung in Richtung Windows das Produkt Microsoft Windows 10 anvisieren.



Mindestanforderungen an einen Windows 10 PC:


Prozessor: Prozessor mit 1 GHz (oder schneller)
RAM: 1 GB für 32 Bit oder 2 GB für 64 Bit                                                                                  Festplattenspeicher: 16 GB für 32-Bit-Betriebssystem oder 32 GB für 64-Bit-Betriebssystem

Grafikkarte: DirectX 9 oder höher mit WDDM 1.0 Treiber                                             

Display: 800 x 600                                            


Bedenken Sie bitte, das sind von Mircrosoft die absoluten Mindestanforderungen. Damit ist ein flüssiges arbeiten noch lange kein Garant.


Zum Vergleich: Viele IT-Admins raten derzeit zu einer Standardausstattung mit einer Intel i3-CPU, 8 GB Hauptspeicher und einer 256GB SSD als Festplattenspeicher.



Oft wird die Frage nach Eignung für eine Windows 10-Umstellung auch auf Basis des Gerätealters gestellt. Obwohl man hier keine allgemeingültige Antwort geben kann, lässt sich aus vorliegenden Umstellungsberichten eine weichere Grenze bei 5 Jahren und eine harte Grenze bei mehr als 7 Jahren festlegen. Beim Erreichen dieser Altersgrenzen gibt es teilweise erhebliche Probleme mit dem Einsatz von Hard- und Softwarekomponenten (Bsp.: Stichwort "Treiber"). Zu den möglichen und sinnvollen Maßnahmen zur Ertüchtigung von vorbestehender Hardware hört man aus Admin-Kreisen häufig den Umstieg auf das Speichermedium SSD als Ersatz für drehende Festplatten.


Sie wissen nicht, um welche Konfiguration es sich bei ihren PC hadelt?


Rufen Sie uns an

Telefon: 04121 46 313 44

Oder schicken Sie uns eine E-Mail:

kai-uwe@buchholzcomputer.de